Horseathlon®Wettkampfkonzept

Pferde sind keine Sportgeräte, sondern sensible und feinfühlige Lebewesen.

Wer mit seinem Pferd an einem Pferdesportanlass teilnimmt, trägt eine grosse Verantwortung.

Bei einem Horseathlon®Wettkampf steht die motivierte Mitarbeit des Pferdes im Vordergrund. Es wird mit Verständnis, Zuneigung und Respekt gearbeitet. Beim Horseathlon®Wettkampf geht es also nicht darum, in kurzer Zeit die Ziele „höher“, „schneller“ oder „weiter“ zu erreichen. Wer die Aspekte der pferdegerechten Ausbildung mittels Horseathlon® berücksichtigt, wird rasch erkennen, welches das wahre Ziel einer Pferdesportart sein muss: Nämlich die Bestätigung der soliden und einfühlsamen täglichen Arbeit auf dem Weg hin zu „präziser“, „schöner“ und „pferdegerechter“.

Horseathlon® Wettkampf ist

  • eine Vielseitigkeitsprüfung mit drei Disziplinen: Trail/Dressur geritten, Bodenarbeit und Gelassenheit mit je acht Aufgaben.
  • offen für alle Equiden: Pferd, Pony, Maultier, Esel. Alle Rassen sind willkommen.
  • offen für alle Pferdeliebhaber, sei dies in berittenen wie auch in geführten Prüfungen und Klassen.
  • offen für alle pferdegerechten Reitstile, sei es Englisch, Western, Klassisch oder Gangpferdereiten.
  • offen für alle Altersklassen und alle Niveaus. Die verschiedenen Kategorien bieten eine hervorragende Möglichkeit, dass sowohl Pferd als auch Reiter in einer Prüfung starten können, die ihrem Können und Leistungsvermögen entspricht.

Die Kategorien

D1: Kategorie geritten schwierig
D2: Kategorie geritten mittel
D3: Kategorie geritten leicht
F1: Kategorie geführt schwierig
F2: Kategorie geführt mittel
F3: Kategorie geführt leicht

Horseathlon®Wettkampf Reglement

Hier erhältlich.

Zur Geschichte

Das Horseathlon® Wettkampfkonzept wurde 2004 von Helmut Piller initiiert und in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Freizeitreitverband während über 10 Jahren erfolgreich durchgeführt. Während dieser Zeit konnten viele neue Erkenntnisse gewonnen werden. Diese Erfahrungen wurden in den letzten Jahren leider nicht, oder nur teilweise umgesetzt. Aus diesem Grund hat sich das Team Horseathlon® entschlossen, ab 2016 Horseathlon®Wettkämpfe wieder selber durchzuführen. Horseathlon wird in einer neuen, frischen, überarbeiteten und pferdegerechteren Form wieder anzutreffen sein.

Horseathlon® hat sich auch dank vielen engagierten und motivierten Menschen zum Wohle des Pferdes weiterentwickelt. Ihnen gehört an dieser Stelle ein herzlicher Dank zugesprochen. All die vielen Namen aufzulisten würde den Rahmen sprengen, doch zwei seien trotzdem namentlich erwähnt, weil sie viel Zeit, Engagement und Herz in dieses Projekt investiert haben:

Unser besonderer Dank gilt Uschi Regli, Wauwil und Pascal Losey, Avry-sur-Matran